Pflegedienst Leistungen

zu Hause ist es am schönsten – In der Geborgenheit der Familie, das wohl schönste Geschenk – wir unterstützen Sie dabei

Wir möchten unseren Kunden diese Geborgenheit geben und Lebensmut schenken. Ganz nach dem Grundsatz: „ambulant vor stationär“, denn qualifizierte Pflegekräfte vermitteln die erforderlichen Kenntnisse und geben die notwendige Unterstützung für eine erfolgreiche Therapie bzw. die häusliche Pflege. Trotz der krankheitsbedingten alltagseinschränkenden Lebenslage möchten wir Ihre hohe Lebensqualität sichern.

Wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird, tritt dies meist völlig unerwartet ein. Viele Angehörige sind zunächst  überfordert. Wir helfen gern! Mit einem Erstbesuch ermitteln wir den persönlichen Pflegebedarf und beantworten offene Fragen. Als ambulanter Pflegedienst sind wir von allen Kranken- und Pflegekassen anerkannt und zugelassen.

Unser qualifiziertes und aufgeschlossenes Team ist für Sie im Stadtgebiet Dresden Nord im Einsatz – im Notfall 24 Stunden rund um die Uhr. Regelmäßige interne und externe Weiterbildungen garantieren ein hohes pflegerisches Niveau und Fachkenntnisse, denen Sie vertrauen können.

Unsere Fachgebiete unter anderem :

  • enterale und parenterale Ernährung
  • Schmerztherapie
  • Stoma- und Tracheostomaversorgung
  • moderne Wundversorgung
  • medikamentöse Therapien
  • Palliative Care
  • Versorgung demenzkranker Patienten

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Leistungen, die Sie wahlweise buchen können.

Zuverlässige Hilfe im Notfall

1. ) tägliche Pflegetouren

2.) Patientenaufnahme auf Anfrage im Büro, auch jederzeit mit telefonischem Kontakt möglich

Unsere Leistungen im Überblick

  • ambulante Pflege, Verhinderungspflege
  • zusätzliche Betreuungsleistungen
  • hauswirtschaftliche Versorgung
  • Vermittlung von Hausnotruf Service
  • Vermittlung für Fußpflege, Friseur , Apotheken
  • Vermittlung zum Sanitätshaus
  • Schulung von Patienten, Angehörigen, Pflegekräften und Ärzten
  • Beratung und Aufklärung der Patienten und ihrer Angehörigen
  • Beratungsbesuche
  • zusätzliche Betreuungsangebote auch ohne Pflegegrad, zum Beispiel bei Demenz, Verwirrtheit oder Behinderung